FT Manager-Alpencross 2000


Allgemeine Info

Gesamtstrecke:

[403km, 11.119 hm-auf 12205 hm-ab]


Anreise

aus Baden-Württemberg

aus Bayern 


Samstag 05. August 2000

Individuelle Anreise nach Oberstdorf

Übernachtung im Landhaus Thomas 


Sonntag 06. August 2000

Oberstdorf - Oberstdorf                 Karte

Von Oberstdorf (814m) durch das Rappen- und Stillachtal zu einer Alm (1300m), dann bis zu einem unpassierbaren Gebirgsbach (1316m).  Übernachtung im Sport-Hotel Hölting .

[44km, 653 hm-auf 653 hm-ab, v= 15,7 km/h, Sattelzeit: 3,13 h]


Montag 07. August 2000

Oberstdorf - Heidelbergerhütte               Karte

Per Bus nach Immenstadt, per Bahn über Lindau nach St. Anton, von dort mit dem Bike ins Schönverwalltal. Über das Verbellener Winterjöchl erreichen wir die Heilbronner Hütte (2300m). Lange Abfahrt zum Kops-Stausee (1855m). Über das Zeinisjoch nach Galtür und Ischgl (1300m). Lange Auffahrt durch das Fimbatal zwischen Silvretta- und Samnaungruppe zur Heidelbergerhütte (2264m). Übernachtung in der Heidelbergerhütte kein Hüttenschlafsack nötig, 4-er-Zimmer auf Bühler gebucht.

[58km, 1986 hm-auf 1091 hm-ab, v= 10 km/h, Sattelzeit: 5,42 h]


Dienstag 08. August

Heidelbergerhütte – Sesvennahütte                   Karte

Nun meist schiebend zum Fimbapass (2600), dann folgt eine lange, wunderbare Trailabfahrt nach Vnà und hinunter nach Sur En (1250m) im Engadin. Nun grandiose Auffahrt durch eine der schönsten Schluchten der Schweiz – das Val d’Uina. Im oberen Teil der Schlucht folgen wir einem schmalen, in Fels gehauenen Steig durch eine überhängende Felsgalerie nach oben. Über eine Hochalm zum Schlyningpass (2311) und zur Sesvenna Hütte (2256m) Tel.: . 4 Betten im 6-Bett-Zimmer auf Kern gebucht, kein Hüttenschlafsack nötig

[35km, 1577 hm-auf 1571 hm-ab, v= 6,6 km/h, Sattelzeit: 5,14 h]


Mittwoch 09. August 2000

Sesvennahütte – Trafoi                               Karte

Am Morgen hinunter nach Glurns (907m) im Vinschgau. Über die Schartalpe (1829m) geht’s nach Stilfs (1310m), dann hinauf zu der in eindrucksvoller Ortlerkulisse gelegenen Furkelhütte (2153m). Downhill nach Trafoi (1543m) am Fuße des Stilfserjochs. 

Pension Sailer  

4 Betten incl. Frühstück auf Kern gebucht

[47km, 1590 hm-auf 2355 hm-ab, v= 8,9 km/h, Sattelzeit: 5,14 h]


Donnerstag 10. August 2000

Trafoi – V. Viola                              Karte

Zuerst über die geteerten Pass des Stilfserjochs (2757m). Zum Passo Umbrail, von dort Schiebepassage über den höchsten Punkt der Tour, der Borchetta di Forcola (2769m) Trailabfahrt ins Borminatal und hinauf über eine alte Militästrasse bis zum Rif. Val Viola (2260m). Tel.: 4 Betten in Luxussuite mit HP und Pferdedecken reserviert (Hüttenschlafsack nötig, kann gekauft werden), Waschung mit Rotwein und Grappa

[55,6km, 2076 hm-auf 1255 hm-ab, v= 8,3 km/h, Sattelzeit: 6,40 h]


Freitag 11. August 2000

V.Viola – C. S. Marco                     Karte

Schiebepassage zum Pass da V. Viola (2430m). Schiebepassage und Trail-Abfahrt ins Val di Poschiavo (1014m), dann über die Talstrasse bis nach Tirano (436m). Von dort auf der tierisch befahrenen Bundesstrasse im Valtellina hinab bis Morbegno (244m). Von dort über den Passo di S. Marco (1985m) 4 Stunden Kampf bis zur Capanna S.Marco (1830m) Tel.:

4 Betten im Zimmer (kein Hüttenschlafsack nötig!)

 [116 km, 1958 hm-auf 2406 hm-ab, v= 13,8 km/h, Sattelzeit: 8,23 h]


Samstag 12. August 2000

C. S. Marco – Lago di Como                    Karte

Von der Capanna S. Marco hinunter nach Averara im Brembanatal (536m). Nach Olmo al Brembo geht es hinauf  über den Passo Piani di Bobbio (1662m) hinunter nach Bellano (202m) am Comer See. Übernachtung im Hotel International

[64 km, 1279 hm-auf 2874 hm-ab, v= 10,6 km/h, Sattelzeit: 6,02 h]


Mail an Alle

Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge bitte per Mail übermitteln                     

Stand : 29.06.2001 21:46:44