FT Manager-Ruhrpottcross

Allgemeine Infos

Was sind knappe 65km harter Singletrail, unzählige Hügel und Wälder ?
Unerreichbar ? Nein, dort wo man es nicht erwarten würde.

"RUHRPOTTCROSS"    von Duisburg nach Dortmund

Die Strecke führt vom Duisburger Wedau-Stadion
über viele kleine Wege und Trails, vorbei an Zechen, Bauernhöfen und Schlössern  mitten durch das Ruhrgebiet zum Ziel Dortmunder Westfalenstadion. 

Mit einem sehr großen Anteil an Singletrails muß sich dieses Gebiet nicht hinter klassischen Mountainbikerevieren wie zum Beispiel dem Schwarzwald verstecken. 

Die Tour hat mit 2700Höhenmeter Alpencrossformat!


Tourdaten

Höhenmeter : 2695m

Gesamtstrecke: 146 km

Gesamtfahrzeit :   11h45min

Höchster Punkt: 259m

 

 

 

Anreise

Hausen - Dortmund (398km) 

Freitag 17.06.2006 : 

Duisburg - Hattingen

Die Tour beginnt bei Regen mit einer Fahrt zum Hauptbahnhof Dortmund um dort auf den Regionalexpress umzusteigen der uns zum Start nach Duisburg bringt. Vom Wedaustadion führt die Tour durch den Duisburger Stadtwald auf Wegen und Trails Richtung Oembeck. Auf einem Trail gehts im Downhill unter der A52  hindurch wieder hinauf zum Schloß Landsberg. Weiter führt die Strecke über den Mühlenberg auf einem Traumdownhill hinunter zum Golfplatz Oefte. Weiter gehts, vorbei an der Villa Kunterbunt, auf und ab bis Essen Werden über die Ruhr. Nach einem kurzen Aufstieg auf die Platte gibt es eine Stärkung im Pfannkuchenhaus. Nun fahren wir am Baldeney-See entlang überqueren die Ruhr und kämpfen uns  im Trail-Wirr-Warr Richtung Rodberg weiter. Von Niederboensfeld aus fahren wir auf der Strasse zum Etappenziel in Hattingen.

Übernachtung im Hotel  

[75,4 km, 13,14 km/h , 5h45 min, max 44,3 km/h, 1305 hm  1323 hm]

Karte : Ruhrgebiet Ost

Unterkunft : 
Zur alten Krone 
 
-

Kosten : 38,50 € /Pers - Uebernachtung mit Fruehstueck

Samstag 18.06.2006 : 

Hattingen  - Dortmund

Nach passieren der Heinrichshütte und kurzem technischen Dienst an einem getunten VW-Bus fahren wir an der Ruhr entlang durch Blankenstein ins Hammertal. Durch Buchholz, Durchholz und Bommerholz fahren wir zur Pause an der Ruine Hardenstein. Auf schönen Trails gehts weiter durchs Muttental, einer alten renaturierten Bergbauregion, durch Witten hinauf zum Tierpark Hohenstein und zum Berger Denkmal. Auf schönen Trails gehts Richtung Süden durch Wälder zum Harkortberg mit dem Harkortturm. Auf einem Höhenweg führt der Weg nun an der Ruhr entlang über Herdecke (kurze Rast - statt Mittagesssen) und Ahlenberg bis zur Hohensyburg. Von dort geht es auf Waldwegen durch den Dortmunder Süden zum Westfalenstadion und zum Fan-Fest der WM2006.

Abends wird zum Abschluss noch Italien-USA am Friedensplatz bejubelt.

[71,0 km, 11,7 km/h , 6h00 min, max 44,6 km/h, 1390 hm  1400 hm]

Karte : Ruhrgebiet Ost + West

Mail an Alle

Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge bitte per Mail übermitteln

Stand : 30.07.2006 19:08:03

Home Managerabenteuer